Kurkuma Superfood - Ihr unabhängiger Ratgeber

OPC – unschlagbarer Allrounder für die Gesundheit

Was ist OPC?

OPC ist die Abkürzung für Oligomere Proanthocyanidine bzw. oligomere Procyanidine. Es wird aus den Kernen und Schalen von roten Weintrauben gewonnen, daher wird es auch als Traubenkernextrakt oder Rotweinextrakt bezeichnet. Umgangssprachlich wird es auch Vitamin P genannt.

Wie wird OPC hergestellt?

Als erstes werden die Schalen und Kerne der Weintrauben getrocknet und dann gemahlen, es entsteht neben Traubenkernöl das Traubenkernmehl, das auch zum Backen benutzt werden kann. Um ein Kilogramm Traubenkernmehl zu bekommen, werden 50 Kilogramm Trauben benötigt.  OPC ist allerdings nicht das Traubenkernmehl selbst, sondern es muss noch aus dem Mehl gewonnen werden, denn in einem Gramm Traubenkernmehl ist nur ein Bruchteil OPC (ca. 20 – 60 mg) enthalten. Das Traubenkernextrakt wird durch eine Mischung von Wasser und Alkohol durch Membranfiltration aus dem Mehl gewonnen. Das Extrakt kann auch mit hohem Druck und hohen Temperaturen zusätzlich gewonnen werden, es bleibt aber zu befürchten, dass das OPC unter diesen Bedingungen Schaden nimmt. In dem Fall ist vermeintlich hohe OPC-Gehalt eines Extrakts von bis zu 95% zwar hoch, aber nicht unbedingt gut.

OPC Trauben Traubenkern Traubenkernextrakt Antioxidans entzündungshemmend Entzündungshemmer Einnahme von OPC Was ist OPC Wie wird OPC gewonnen Empfohlene Tagesdosis von OPC Wirksamkeit von OPC Positive Eigenschaften von OPC Traubenkernöl Traubenkernmehl Kaltpressverfahren nach Masquelier vorzeitige Hautalterung gesund bleiben Anti-Aging-Präparat Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten

Entdeckung

OPC wurde bereits 1948 durch Prof. Masquelier zufällig bei einer Studie über die Verfütterung der Erdnusshaut an Tieren entdeckt. Die Erdnusshaut sowie Kokosnüsse und Apfelschalen und -kerne enthalten ebenfalls das leicht bitter schmeckende Flavanol. Aber bereits zur Seefahrerzeit im 16. Jahrhundert lernten Seeleute von Indianern in Kanada den „Anneda-Baum“ kennen, dessen Rinde und Nadeln ebenfalls OPC enthalten. Dadurch konnten viele Seefahrer, die an Unterversorgung von Vitaminen litten, durch diesen gesunden, pflanzlichen Stoff gerettet werden. Der Baum selbst enthält zwar wenig Vitamin C, aber das OPC kann die Wirkung von Vitaminen um ein Vielfaches potenzieren.

OPC ist ein Antioxidans

OPC ist also ein Pflanzenstoff, der mit normaler Nahrung wie Erdnüssen, Äpfeln und Trauben sowie Getränken wie Traubensaft und Rotwein aufgenommen werden kann. Es gilt als natürlicher pflanzlicher Stoff und Antioxidans. Genauso wie OPC die Trauben davor schützt, dass sie austrocknen oder faulen, kann es im menschlichen Körper Alterungsprozessen entgegenwirken. Eine Oxidation findet auch beim Rosten von Metall statt, man kann sich also vorstellen, dass Traubenkernextrakt vor Rosten schützt. Antioxidantien schützen vor vorzeitiger Hautalterung, sorgen aber auch dafür, dass die  Blutgefäße und das Herz länger gesund bleiben. Die wesentliche Wirkung der Antioxidantien ist darauf zurückzuführen, dass sie freie Radikale im Körper binden können.

Zu viele freie Radikale führen zu Störungen im Körper

Freie Radikale können in unserem Körper durch Stoffwechselprodukte entstehen oder werden unserem Körper von außen zugeführt. Sie werden insbesondere bei Entzündungen oder Stress vermehrt hergestellt. Durch Rauchen, Umwelteinflüsse, schlechte Ernährung, Alkohol oder Medikamente werden freie Radikale in unserem Körper aufgenommen. Sie führen zu Hautalterung, Beschädigung von Zellen und Zellfunktionen, vermehrter Bildung körpereigener Eiweiße, unkontrollierter Zellteilung (Vorstufe von Krebs) und Störung wichtiger Prozesse und Botenstoffe im Körper.

Positive Eigenschaften

OPC ist neben gesunder und ausgewogener Ernährung und Vermeidung von Stress und Rauchen sowie sparsamer Verwendung von Alkohol und Medikamenten die beste Möglichkeit, um die Lebensdauer und Lebensqualität positiv zu beeinflussen. Um auf eine der Gesundheit dienlichen Dosis an OPC zu kommen, müsste man ungefähr 2 Liter Rotwein am Tag trinken oder  jeden Tag 1 Kilogramm Erdnüsse essen. Alternativ kann man Traubenkernmehl und -öl zum Backen und Kochen benutzen oder frei erhältliche OPC-Kapseln mit Vitamin C einnehmen.

Wirksamkeit

Da OPC innerhalb einer Stunde nach der Einnahme dem Körper zur Verfügung steht, wirkt es schnell auf Gewebe, alle Organe, Haut, Haar und Nägel und entfaltet dort bis zu 72 Stunden seine Wirkung. Es verstärkt die Wirkung von anderen Substanzen, z.B. erhöht es die Aktivität und Stabilität von Vitamin C etwa um das 10-fache, während das OPC selbst 20-fach stärker als Vitamin C als Antioxidans wirkt. Traubenkernextrakt wirkt fast 50-fach stärker als Vitamin E und 10-fach stärker als Vitamin A. Es wirkt nicht nur als Antioxidans sondern auch entzündungshemmend und ist damit  als Anti-Aging-Präparat und zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten geeignet.

Traubenkerne Traubenkernextrakt OPC Antioxidans Entzündungshemmer Anti-Aging Positive Eigenschaften Wirksamkeit von OPC Dosierung Einnahme von OPC Was ist OPC Wie wird OPC hergestellt

Gegen welche Krankheiten kann OPC helfen?

Empfohlene Tagesdosis

Damit OPC seine optimale Wirksamkeit entfalten kann, müssen dem Körper am Tag mindestens 1 – 2 mg pro Kilogramm Körpergewicht täglich zur Verfügung stehen. Eine höhere Dosierung von 3 mg pro Kilogramm Körpergewicht ist bei akuten Krankheiten oder Stress sowie bei Operationen oder Verletzungen empfehlenswert. Das heißt, je nach Körpergewicht sollte eine bis zwei Kapseln pro Tag eingenommen werden.

Einnahme

OPC ist fett- und wasserlöslich, sollte also zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Es wird sehr schnell über die Schleimhaut des Magens aufgenommen und steht dann innerhalb einer knappen Stunde bereits wirksam dem Körper zur Verfügung.

OPC sollte nicht zusammen mit Molkereiprodukten genommen werden, da das in diesen Produkten enthaltene Eiweiß seine antioxidative Wirkung schmälert.

Da Traubenkernextrakt blutverdünnend wirkt, ist bei der Kombination mit blutverdünnenden Medikamenten wie Aspirin Rücksprache mit dem Arzt zu halten.

Personen, die allergisch gegen Trauben oder Rotwein sind, sollten die Einnahme von OPC vermeiden.

VORSICHT: Gefahren beim OPC Kauf

Es gibt sehr viele OPC-Produkte und Anbieter am Markt. Sie scheinen leicht vergleichbar zu sein und so entscheidet man sich oft für ein günstiges Angebot. Anzahl Kapseln; Menge Traubenkern-Extrakt, OPC-Gehalt und ein Versprechen auf unbelastete Inhalte sind hier die Hauptkriterien.

Leider ist der Kauf von OPC-Produkten viel schwieriger als man glaubt. Mehr als bei jedem anderen Nahrungsergänzungsmittel, kommt es hier auf das Vertrauen zum Hersteller an.

OPC-Gehalte sind selbst für “Profis” schwer vergleichbar, Pestizidanalysen legal “schöngerechnet” und Zusatzstoffe werden nicht deklariert.

Hier erfahren Sie mehr über “Das schmutzige und unehrliche Geschäft mit OPC”.




Hinweis:
Die vorliegenden dargestellten Inhalte dienen der neutralen Information und stellen keinen Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen Nähr-, Arznei-, Heilmittel, Methoden oder Behandlung dar. Wir empfehlen dringend, sämtliche Verwendungs- und Warnhinweise auf diesen Internetseiten sowie auf den jeweiligen Verpackungen der etwaig erworbenen Produkte streng zu beachten. Es kann keine Garantie auf Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Ausgewogenheit der Informationen gegeben werden. Die Inhalte ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und sollten nicht als Grundlage eigener Diagnosen und Handlungen dienen. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus den hier dargestellten Inhalten ergeben.