Kurkuma Superfood - Ihr unabhängiger Ratgeber

Blog

Welche wertvollen Inhaltsstoffe enthält Kurkuma?

Curcuma oder auch Kurkuma hat den botanischen Namen ‚Curcuma Longa‘. Unter dem umgangssprachlichen Namen Gelbwurz, gelber Ingwer oder Safranwurzel ist Curcuma ebenfalls bekannt. Es gehört zur Familie der Ingwergewächse und wird aufgrund seiner der Gesundheit nutzenden Inhaltsstoffe seit Jahrtausenden in der indischen Ayurveda-Lehre als Heilmittel eingesetzt. Daher verwundert es nicht, dass auch heutzutage Kurkuma hauptsächlich in Indien kultiviert und konsumiert wird. Die englische Bezeichnung für Curcuma lautet turmeric. Curcuma ist eine mehrjährige Pflanze, deren Wurzel in einem intensiven Gelb leuchtet. Es wird reichlich in der indischen Küche verwendet und ist Hauptbestandteil von Currymischungen. Auch als unbedenklicher Farbstoff wird Curcuma sowohl in Lebensmitteln sowie in der Stoffproduktion verwendet. Damit die Pflanze gedeihen kann, benötigt sie Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad und viel Feuchtigkeit. Eine Kultivierung in Deutschland ist daher nur in Gewächshäusern oder in Wintergärten oder Wohnungen für den Eigengebrauch möglich. Die Vermehrung der Rhizome – Wurzeln – erfolgt jährlich durch Teilen der Wurzeln.

Kurkuma Wurzel Pulver herstellen Inhaltsstoffe

Gesunde Vitamine und Mineralien in Kurkuma

In der Wurzel, dem Rhizom der Curcuma-Pflanze, sind neben ätherischen Ölen und Curcuminoiden wertvolle Inhaltsstoffe enthalten. Je 100 Gramm des getrockneten und gemahlenen Wurzelstocks, also des typischen Curcuma-Pulvers enthalten:

  • 25 mg Vitamin C (Ascorbinsäure, wasserlösliches Vitamin, leistungsfähiges natürliches Antioxidans, schützt die Zellen vor oxidativem Stress, unterstützt das Immunsystem)
  • 0,15 mg Vitamin B1 (Thiamin, wasserlösliches Vitamin, steuert Nervenerregbarkeit und Reizübertragung, Kohlenhydratstoffwechsel und Energiehaushalt)
  • 0,23 mg Vitamin B2 (Riboflavin, wasserlösliches Vitamin, spielt eine zentrale Rolle im Stoffwechsel)
  • 41,5 mg Eisen (essentielles Spurenelement für die Blutbildung, Zellbildung und den Sauerstofftransport)
  • 2,5 mg Kalium (lebenswichtiges Mineral für Körper- und Zellflüssigkeiten, steuert Blutdruck und Herzfrequenz)
  • 183 mg Calcium (unentbehrliches Mengenelement für Knochen, Zähne, Muskeln und Nerven)
  • 4,4 mg Zink (essentielles Spurenelement für den Stoffwechsel)
  • 193 mg Magnesium (essentieller Stoff für die Muskeln, Nervensystem, Knochen und Zähne, Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung)
  • 100 mg Schwefel (hilft Zellen und Gewebe zu reparieren und aufzubauen, stärkt das Immunsystem)

Darüber hinaus bietet der Wurzelstock sowie das Pulver eine gute Quelle an Ballaststoffen, die in der Kombination mit den ätherischen Ölen und dem Curcumin der Verdauung zu Gute kommen.

Kann man Kurkuma Pulver selbst herstellen?

Möchte man Kurkuma selbst ernten, trocknen oder selbst Curcuma Pulver herstellen, muss man die Wurzel zunächst ausgraben, reinigen und ca. 45 Minuten kochen. Sie ist dann zu weiterem Verzehr z.B. mit anderem Wurzelgemüse, Kartoffeln oder im Salat geeignet. Um Pulver aus dem Curcuma-Rhizom zu erzeugen, muss die Wurzel am besten in Stücke geschnitten und in einem Dörrautomaten oder heißen Backofen lange trocknen. Nach dem Trocknen kann das ausgetrocknete Rhizom z.B. in einem Mörser oder Automaten zur Zerkleinerung wie einem Thermomix, einem Stabmixer o.ä. zu Pulver verarbeitet werden. Bei schonender Verarbeitung enthält das Pulver dann immer noch die oben genannten Inhaltsstoffe. Vor der Trocknung ist der Gehalt an Vitaminen und Mineralien noch höher.

Die Herstellung von Curcuma-Pulver ist sehr zeitaufwendig und verbraucht viel Energie, daher können Sie auch fertiges Kurkuma in Bio-Qualität kaufen. Wir empfehlen die Kapseln von Mount Natural, die Sie täglich einnehmen können und um auf den Geschmack zu kommen auch Öffnen und zum Kochen und Würzen verwenden können.

Mount Natural Premium Curcuma Curcumin Kapseln Bioperine Piperin

 

Kurkumin und Demenz

Demenz wird als eine Gruppe von Symptomen beschrieben, die Gedächtnis, Denkvermögen und soziale Fähigkeiten beeinflussen. Demenz ist ein ernsthafter Rückgang der geistigen Fähigkeiten. Sie tritt normalerweise bei Menschen auf, die über 65 Jahre alt sind, kann aber auch früher auftreten. Sie ist nicht unbedingt ein Teil des Alterns, jeder nach dem 20. Lebensjahr kann betroffen sein. Dementia ist eine Störung, die zunächst als Vergesslichkeit erscheint, die sich mit der Zeit verschlimmert. Die Störung beginnt und entwickelt sich allmählich, es gibt keinen bestimmten Auslöser oder Zeitpunkt, zu dem die Demenz beginnt. Demenzielle Störungen werden durch die Verringerung der Fähigkeit der Person beschrieben, alltägliche Aktivitäten durchzuführen, weil die Denk- und Gedächtnisfähigkeiten abnehmen. Die Person beginnt, einen kurzfristigen Gedächtnisverlust zu erfahren, wie zum Beispiel das Unterlassen alltäglicher Dinge, nicht mehr wissen, ob es schon getan ist, das Vergessen von Terminen usw.

Demenz Vergesslichkeit Indien

Demenz wird gewöhnlich durch eine Schädigung der Zellen des Gehirns verursacht und diese Zellen behindern die Fähigkeit dieser Zellen, miteinander zu kommunizieren. Dies beeinflusst folglich die Denk- und Verhaltensmuster. Bei Demenz ist der Acetylcholinspiegel im Gehirn niedrig. Acetylcholin ist ein Neurotransmitter, der beim Lernen, Konzentrieren, Erinnern und bei der Kontrolle der Funktion vieler Organe des Körpers hilft. Da das Gehirn ein komplexes Organ ist, das aus verschiedenen Regionen besteht, deren Zellen in der spezifischen Region geschädigt sind, führt dies zur Unfähigkeit dieser Region, ihre Funktionen auszuführen. Die in Kurkuma vorkommenden Curcuminoide können das Absinken des Acetylcholinspiegels im Gehirn verhindern, wie bereits in Studien an Tieren bewiesen wurde. Daher ist es wichtig, nicht nur Curcumin zu sich zu nehmen, sondern eine Kombination aus Kurkuma und Curcumin.

Hauptgrund für Demenz in durchschnittlich 70% der Fälle ist die Alzheimer-Krankheit. Das gemeinsame Symptom dieser Krankheit umfasst eine Beeinträchtigung des Gedächtnisses, des Denkens, des Urteilsvermögens, der Kommunikation und Sprache sowie der visuellen Wahrnehmung.

Wissenschaftler der Edith Cowan Universität in Perth untersuchten 96 Teilnehmer im Alter zwischen 40 und 90 Jahren über 12 Monate. Einige erhielten täglich ein Placebo, während den anderen Curcumin-Kapseln verabreicht wurden. Darauffolgende Tests der verbalen Fähigkeiten und Gedächtnisfähigkeiten ergaben, dass die Patienten, die das Placebo nahmen, bereits nach 6 Monaten eine Abnahme der mentalen Funktion erlitten. Bei denjenigen, die Curcumin einnahmen, wurde dieser Effekt nicht beobachtet. Es gibt bereits Belege dafür, dass in Kulturen, in denen Curry ein Grundnahrungsmittel ist, eine geringere Prävalenz von Demenz und eine bessere kognitive Funktion zu beobachten sind. Experte in der Erforschung von Curcumin ist Sunil Pai M.D., tätig am Gesundheit & Lifestyle Center in Albuquerque, New Mexico und Autor des Buches ‘Inflammation Nation’.

Auch Traubenkern-Polyphenole wie OPC (Oligomere Procyanidine) können die Gedächtnisleistung verbessern. Laut Studie: ‘Die orale Verabreichung von Traubenkern-Polyphenol-Extrakt stellt Gedächtnisdefizite bei Ratten mit chronischer zerebraler Hypoperfusion wieder her‘ wird bereits nach einem Monat Einnahme die Gedächtnisleistung bei Ratten verbessert. OPC kann die neuronale Funktion wiederherstellen und den oxidativen Schaden im Hippocampus unterdrücken. Traubenkernextrakte mit einem hohen OPC-Anteil (40-50%), z.B. OPC plus oder OPC pure von Mount Natural können das Gedächtnis schützen, indem sie induzierten oxidativen Stress und die Acetylcholin (Neurotransmitter)- Dysfunktion reduziert.

Mount Natural Premium Curcuma Kurkuma Curcumin kaufen Kapseln

 

Studien:
Behav Pharmacol. 2017 Apr;28(2 and 3-Spec Issue):207-213. doi: 10.1097/FBP.0000000000000276. Oral administration of grape seed polyphenol extract restores memory deficits in chronic cerebral hypoperfusion rats. Chen C, Zheng Y, Wu T, Wu C, Cheng X. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27984208

Unterschied Kurkuma und Kurkumin

Kurkuma longa ist eine asiatische Pflanze, deren Wurzelstock getrocknet und pulverisiert das Gewürzpulver Kurkuma enthält. Die Pflanze gehört botanisch gesehen zur Familie der Ingwergewächse. Das aus Currymischungen bekannte Gewürzpulver ist die natürliche Form von Kurkuma. Was die positiven Wirkungen auf unsere Gesundheit betrifft, gibt es deutliche Unterschiede zwischen dem Gewürz Kurkuma und dem Wirkstoff Kurkumin.

Curcuma Curcumin Unterschied Kurkuma Kurkumin Extrakt Pulver

Wo liegt der Unterschied zwischen Kurkuma und Kurkumin?

Das Gewürz Kurkuma entsteht aus der getrockneten Wurzel der Pflanze in Pulverform. Dieses Gewürz erhält seine gelbe Farbe von einem Curcuminoid, dem sekundären Pflanzenstoff Kurkumin. Dieser Stoff ist im Gewürzpulver Kurkuma zu etwa 5 bis 7 % enthalten und genau dieser Stoff ist es, der das Kurkuma insgesamt so wertvoll macht, wie eine Vielzahl von Studien beweisen. Als Extrakt ist Kurkumin fast ausschließlich hoch konzentriert in Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich, im Supermarkt an der Ecke gibt es nur das Gewürz. Um von dem gesundheitlichen Nutzen von Kurkuma, das ja nur einen geringen Anteil von Kurkumin aufweist, zu profitieren, müssten täglich mindestens sieben bis acht Teelöffel davon eingenommen werden. Nur dann könnte in etwa der Effekt erzielt werden, der mit einem Kurkumin Extrakt in Form eines Nahrungsergänzungsmittels möglich ist. Allerdings wäre eine so hohe Dosis Gewürzpulver täglich nicht besonders lecker.

Klarer Vorteil bei Nahrungsergänzungsmitteln mit Curcumin

Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Studien mit dem hochkonzentriertem Extrakt, der durchschnittlich um die 90-95 % an reinem Curcumin enthält. Die deutlichen antientzündlichen, antioxidativen und Effekte wären mit reinem Kurkumapulver einfach unmöglich. Die hochdosierte Substanz mit Ihrer positiven Wirkung ist in perfekter Kombination mit den guten über 90 Inhaltsstoffen des Kurkuma Gewürzpulvers z.B. in Premium Kurkuma enthalten. Außerdem überzeugt neben der wirkungsvollen Kombination aus Kurkuma und Kurkumin die Laborkontrolle auf Pestizide, Schwermetalle, Schimmelpilze und Keime von Mount Natural.

Mount Natural Premium Curcuma Kurkuma Curcumin kaufen Kapseln

Kurkuma gegen Fettaufbau

Kurkuma nimmt Einfluß auf den Fettaufbau und damit auf den Fettstoffwechsel

Bisher ging es beim Abnehmen immer darum, bereits im Körper eingelagertes Fett mithilfe von “Fatburnern” zu verlieren. Kurkuma kann laut Studien aber bereits diese Einlagerung von Fett – und damit den Fettaufbau – maßgeblich reduzieren. Dadurch muss der Körper, wenn kein Fett zur Verfügung steht, bei Sport oder anderer körperlicher Belastung früher an das eingelagerte Fett ran.

Wirkung auf die Fettverdauung

Durch das Anregen der Verdauungssäfte aus Leber und Galle mit Kurkuma stehen der Verdauung effektive Mittel zur Fettverdauung zur Verfügung. Indem das Kurkuma bereits im Verdauungsprozess Fettbausteine an sich bindet und diese ausscheidet, verhindert es den Fett-Aufbau im Körper. Darüber hinaus schränkt das in Kurkuma enthaltene Curcumin die Blutversorgung der Fettzellen ein und verhindert Wachstum und Neubildung von Fettgewebe.

Dieser Prozess der Neubildung von Blutgefäßen wird als Angiogenese bezeichnet. Curcumin hemmt die Angiogenese im Fettgewebe und sorgt damit dafür, dass sich Lipid-Gewebe nicht weiter aufbauen kann. Curcumin verhindert die angionetische Aktivität und unterdrückt damit den Fettaufbau. Die Einnahme von Kurkuma und Curcumin übernimmt einen wichtigen Part im Lipid- und Energiestoffwechsel in den Zellen, es stört Gene, die zur Angiogenese-Progression in Fettzellen beitragen.

Fett Fettaufbau Fettabsorption Fettstoffwechsel

Das Erfolgs-Rezept Curcuma, Curcumin und Piperin:

Der Begriff “Fatburner” wird verwendet, um Nahrungsergänzungsmittel zu beschreiben, die in irgendeiner Form Einfluss auf den Fettstoffwechsel, die Fettabsorption oder Fettverbrennung nehmen. Ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel wie Kurkuma kann  nicht nur wie oben beschrieben den Fettaufbau verhindern, es ist auch möglich:

  • den Fettstoffwechsel oder den Energieverbrauch akut zu erhöhen,
  • die Fettabsorption zu reduzieren,
  • die Fett-Verbrennung im Körper zu beschleunigen
  • den Gewichtsverlust zu erhöhen,
  • die Fettoxidation während des Sports zu erhöhen
  • oder langfristig den Fettstoffwechsel zu fördern.

Der pflanzliche Sekundärstoff und natürliche Gewürz Kurkuma ist einem synthetischen Fettverbrenner vorzuziehen, vor allem weil es frei von Nebenwirkungen ist und keine gesundheitlichen Risiken birgt. Besonders effektiv scheint neben der Einnahme von Curcuma und Curcumin die zusätzliche Supplementierung mit schwarzem Pfeffer oder schwarzem Pfeffer Extrakt (Piperin) zu sein. Im Jahr 2010 wurden Ratten 8 Wochen fettreich ernährt, um Fettgewebe aufzubauen. Nach dem Fettaufbau wurde eine Hälfte der Ratten täglich mit 40 mg pro Kilogramm Körpergewicht sowie 5 mg Sibutramin (inzwischen verbotener Appetitzügler) pro kg Gewicht weiter fettreich ernährt. Die andere Hälfte der Ratten, die auch bereits fettreiche Ernährung erhalten hatten, wurde weitere 8 Wochen einer Diät mit hohem Fettanteil ausgesetzt. Die Kontrollgruppe mit der fettreichen Ernährung nahm weiter zu, während die zusätzlich mit Piperin ergänzten Ratten eine Senkung des Körpergewichts und der Fettmasse aufwiesen.

Fazit:

Es scheint also möglich zu sein, den Aufbau von Fett mit Hilfe von Curcumin zu verhindern. Für den Abbau von Fett muss darüber hinaus der Stoffwechsel durch Bewegung angekurbelt werden. Fest steht, dass Curcumin bei der Fettverdauung hilft und Kapseln mit Kurkuma und Curcumin die Verdauung unterstützen. Insbesondere Menschen mit Völlegefühl nach dem Essen kann die regelmäßige Einnahme von Kurkuma-Curcumin-Präparaten helfen.

Mount Natural Premium Curcuma Curcumin Kapseln Bioperine Piperin

 

Studien:

Annu Rev Nutr. 2010 Aug 21; 30: 173–199. 10.1146. Targeting Inflammation-Induced Obesity and Metabolic Diseases by Curcumin and Other Nutraceuticals. Bharat B. Aggarwal https://mdanderson.influuent.utsystem.edu/en/publications/targeting-lammation-induced-obesity-and-metabolic-diseases-by-cur

Ejaz A, Wu, D, Kwan P, and Meydani M. Journal of Nutrition. May 2009; 139 (5): 1042-1048. Curcumin Inhibits Adipogenesis in 3T3-L1 Adipocytes and Angiogenesis and Obesity in C57/BL Mice. 919-925. http://now.tufts.edu/news-releases/turmeric-extract-suppresses-fat-tissue-growth

Asai A, Miyazawa T. Dietary curcuminoids prevent high-fat diet-induced lipid accumulation in rat liver and epididymal adipose tissue. J Nutr. 2001;131:2932-2935. http://jn.nutrition.org/content/131/11/2932.short

Indian J Pharmacol. 2011 May-Jun; 43(3): 296–299. Effect of piperine in the regulation of obesity-induced dyslipidemia in high-fat diet rats. Shreya S. Shah, Gaurang B. Shah, Satbeer D. Singh, Priyanshi V. Gohil, Kajal Chauhan, Khyati A. Shah, and Mehul Chorawala https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3113382/

Kurkuma für Sportler: Schnellere Muskel-Regeneration mit Curcumin

Kurkuma und Curcumin helfen nicht nur nach Unfällen oder Verletzungen, sondern auch bei der Regeneration von Muskeln nach dem Sport. Curcumin ist in der Lage, in den Muskeln eine biochemische Veränderung an den beim Sport trainierten Zellen vorzunehmen. Dadurch setzt es einen Erholungs- und Heilungsprozess in Gang. Bei leichtem Sport und auch beim Leistungssport während des Trainings treten leichte, aber ungefährliche Mikroverletzungen in den beanspruchten Muskeln auf. Auf jede Verletzung reagiert der Körper mit dem Auslösen eines entzündlichen Prozesses, der für die Reparatur und Wiederherstellung der Muskelfunktion sorgt. Kurkuma ist bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung und verhilft den beanspruchten Körperteilen zur schnellen Regeneration.

Läufer Muskel Sport Bewegung Anstrengung Curcumin Regeneration Erholung

Regelmäßig Kurkuma und Curcumin vor dem Sport

Der Prozess, der im Körper ausgelöst wird, kann von Curcumin unterstützt und begleitet werden: Unmittelbar nach der Muskelverletzung sendet das Immunsystem Zellen zu der verletzten Stelle. Ihre Aufgabe ist es, altes Gewebe zu zerstören und den Neuaufbau zu beginnen. Bei einer Beschädigung im Körper ist der Proteinkomplex NF B (Kernfaktor kappa B) für die Reparatur zuständig. Er ist überall vorhanden, wo Verletzungen entstehen. Der Faktor NF-κB spielt eine noch nicht umfänglich erforschte Rolle bei Erkrankungen und vor allem chronischen Krankheiten. Der Hauptwirkstoff des Kurkumas ist ein natürlicher Inhibitor von NF-κB und sorgt dafür, dass die Entzündung verheilt, ohne dass schädliche oder mutierte Zellen (auch als freie Radikale bezeichnet) zurückbleiben. Curcumin kann direkt auf kultivierte Muskelvorläuferzellen wirken, um sowohl die Lebensdauer als auch den Neuaufbau von Zellen zu erhöhen. Es wird empfohlen, Kurkuma regelmäßig einzunehmen, spätestens aber 2 Tage vor der sportlichen Belastung.

 

Verbesserte Erholung mit Kurkuma und Curcumin

Auch körperlich arbeitende Personen sind von anstrengungsbedingten Muskelschäden (EIMD-Exercise-induced muscle damage) und verzögert auftretenden Muskelschmerzen (DOMS-Delayed onset muscle soreness) betroffen. Tägliche orale Curcumin-Supplementierung trägt zu schnellerer Erholung, Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit und verbesserter Funktionsfähigkeit während der nachfolgenden körperlichen Belastung bei.

Studie Muskel-Regeneration mit Curcumin

In einer Studie der Universität von Nord-Texas UNT in Denton mit 28 jungen Erwachsenen absolvierten die Teilnehmer intensive Exzenter-Beinpress-Übungen, die typische Entzündungen sowie Muskelschäden zur Folge haben. Zwei Tagen vorher nahmen sie täglich entweder 80 mg Curcumin oder ein Placebo ein. Die Einnahme wurde nach der sportlichen Belastung für vier Tage fortgesetzt. Vor und nach der Einnahmephase wurden die Blutwerte überprüft. Insbesondere interessierten die Forscher:

  • das Enzym Creatin-Kinase (ein allgemeiner Marker für Muskelschädigungen)
  • die Entzündungsmarker Tumornekrosefaktor alpha (TNF-alpha)
  • und Interleukin (Hormon, das verschiedene Funktionen im Zusammenhang mit dem Zell-Wachstum einnimmt).

Beide Gruppen hatten wie erwartet vier Tage nach den Übungen eine Steigerung des allgemeinen Markers für Muskelschädigungen gegenüber dem Ausgangswert. In der Gruppe der Probanden, die Curcumin einnahmen, fiel der Anstieg allerdings um 45 Prozent geringer aus als unter denjenigen Personen mit Placebo-Einnahme. Der Anstieg des Entzündungsmarkers TNF lag in der Gruppe mit Curcumin-Einnahme um 25 Prozent unter der Gruppe der Placebo-Kontrollgruppe. Beim Zell-Wachstums-Hormon Interleukin wurden unterschiedliche Faktoren verglichen. Hier wurden teilweise keine Unterschiede zwischen den beiden Gruppen festgestellt. Der Studienleiter Prof. Dr. Brian McFarlin interpretiert die  gemessenen Ergebnisse der Blutuntersuchung dahingehend, dass eine schnellere Regeneration von Muskelschädigungen und –entzündungen unter Einnahme von Curcumin stattfindet. Darüber hinaus sollte sich eine verbesserte Funktionsfähigkeit der belasteten Muskelgruppen in den folgenden Trainingseinheiten bemerkbar machen.

 

Regelmäßige Einnahme von Kurkuma und Curcumin steigert Lebensqualität

Von vielen Leistungssportlern ist bekannt, dass sie Nahrungsergänzungsmittel wie Antioxidantien und pflanzliche Sekundärstoffe nehmen, um die Regeneration nach Training und Wettkampf zu fördern. Auch für Gelegenheits-Sportler und körperlich arbeitende Personen empfiehlt sich die Einnahme von Kurkuma, um durch Steigerung der Regenerationsfähigkeit ihre Lebensqualität deutlich zu verbessern! Auch Magnesium trägt nach Sport und Fitness zur Erholung der Muskeln bei. Die einfachste Form ausreichend Curcumin zu sich zu nehmen sind Kapseln, die zur besseren Bioverfügbarkeit zusätzlich schwarzen Pfeffer oder Piperin (Bioperin) enthalten. Erfahren Sie hier mehr zu Anwendung und Dosierung oder zum Kauf.

Mount Natural Premium Curcuma Curcumin Kapseln Bioperine Piperin

Studien:
Thaloor, D., et al. (1999): Systemic administration of the NF-kappaB inhibitor curcumin stimulates muscle regeneration after traumatic injury. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10444409

McFarlin, Brian K., et al., Reduced inflammatory and muscle damage biomarkers following oral supplementation with bioavailable curcumin, BBA Clinical, Volume 5, June 2016 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2214647416300034

5 Dinge, die Sie noch nicht über Kurkuma wußten

Als erfahrener Koch oder versierte Hausfrau kennen Sie natürlich das Gewürz Kurkuma. Wenn Sie unsere Seiten schon durchstöbert haben und sich über die medizinische und therapeutische Wirkung der gelben Knolle informiert haben, wissen Sie bereits eine Menge über das Superfood-Gewürz. Aber wir haben 5 alltägliche Dinge für Sie entdeckt, die Sie garantiert noch nicht über das vielseitige Gewürzpulver kennen:

1. Der Geschmack von Kurkuma kann unterschiedlich sein: Wenn Gelbwurz sparsam verwendet wird, ist es recht mild, es gibt ein warmes, wohliges Aroma. Wird das Gewürz zu reichhaltig in einem Gericht verwendet, kann der Geschmack zu Bitterkeit umschlagen. Auch sollte Curcuma-Pulver immer erhitzt werden, um Bitterkeit zu vermeiden und Bioverfügbarkeit zu erhöhen.

2. Kurkuma wirkt wie ein Staubsauger für Ihren Körper. Es saugt freie Radikale, Schlacken und Ablagerungen, die Krankheiten verursachen können, aus Ihrem Körper. Täglich konsumiert, wird alles, was den Körper belastet, entsorgt. Dabei ist es sehr wichtig, ausreichend zu trinken.

3. Kurkuma kann jeden Tag beim Kochen leicht mit vielen Lebensmitteln kombiniert werden: Sie können eine Prise zu Ihren Lieblings-Salatdressings oder Smoothies dazu geben. Es passt auch zu Reispfannen, Fleisch, Fisch oder Chili, Eintöpfen oder Brühe. Auch Kurkuma-Eis ist ein erfrischender Genuss im Sommer!

Kurkuma Milch goldene Gewürze Pfeffer

4. Kurkuma verkürzt in ein Glas warme Milch – auch pflanzliche Soja-, Kokos- oder Hafermilch – eingerührt und vor dem Schlafengehen getrunken die Zeit bis zum Einschlafen. Die Kombination mit dem in der Milch enthaltenen Fett sorgt für die ideale Aufnahme und Wirksamkeit des Curcumins.

 

 

 

 

 

5. Kurkuma ist ein echter Beautytipp: Als Maske aufgetragen, strafft und pflegt es die Haut und ist auch noch hochwirksam gegen Pickel. Mischen Sie 1 EL Curcumapulver, 1 TL flüssigen Honig und 1/2 TL Zitronensaft und tragen Sie die Maske auf. ACHTUNG: Curcuma longa Pulver ist ein starker Farbstoff, tragen Sie nur fleckunempfindliche Kleidung und waschen Sie Ihr Gesicht hinterher nicht mit Handtüchern sondern mit Wattepads oder Einmalwaschlappen ab.

Mehr Informationen und Tipps u Kurkuma hier.